Seite 1 2 3
Seite 1 2
Turnverein Damenturnverein Männerturnverein Frauenturnverein Jugendriege Geräteturnen Kontakt Unique Party
© Lorem Ipsum Dolor 2010
Frauenriege  
Copyright © 2017 by TV Wölflinswil    [Webmaster]
Info Berichte Foto Galerie
04.10.2018 Frauenriege auf Reisen Fotos Schon beim Treffpunkt wurde gerätselt und spekuliert wohin uns die Reise wohl führen würde. Die Fahrtrichtungen von Bus und Zug und die verschiedenen Bahnhöfe entpuppten sich immer mehr als des Rätsels mögliche Lösung. Stuttgart!!!?? Nein! Die ID `s mitzunehmen war ja nicht Pflicht... Bestückt mit Rollköferlis, Rucksäcken und dem Allerwichtigsten, der Kreditkarte, trafen wir schlussendlich gutgelaunt und gesättigt von Gipfeli, Kafi und Allerlei, in Schaffhausen ein. Programmiert auf " locker vom Hocker" wurde im Hotel eingecheckt und die Zimmer eingeteilt. Da fanden auch spontan neue Einheiten zusammen. Darauf folgten die erste kurze Erkundung des Städtli und eine äusserst gemütliche Aperoschifffahrt auf dem Rhein. Ab Diessenhofen ging's auf Schusters Rappen weiter, wohl oder übel, da der Rhein für die Schiffe zu wenig Wasser führte. Zum Teil hätte man auch kaum noch schwimmen können. Nein, gewandert wären wir natürlich sowieso. Das ist ja schliesslich gesund und gehört fast ein wenig zur FTV Reise. Nach einer Rheinwasser-erfrischenden-Bade-Rast und einigem" Werweissen" ob der Weg auch der Richtige sei, gelangten wir schliesslich nach Stein am Rhein und von dort mit dem THURBO Zug wieder nach Schaffhausen. Nach ausgiebiger Erfrischung im Hotel schmissen wir uns in die " vorgeschriebenen " Abendroben und liessen uns mit allem drum und dran im " Güterhof" kulinarisch verwöhnen. Nach der Sperrstunde der Gartenterasse, lockte uns die Musik hinein in den " Güterhof" zum Schlummertrunk. Spannend was da zu sehen war. Leute verschiedenen Alters gaben ihre Tanzkünste zum Besten. Es schien, dass einige teilweise nicht einmal mehr die Zeit gefunden hatten, um ihre Badehose, die Wanderschuhe und die Sonnenbrille gegen Ausgangskleider zu tauschen. Was aber viele gemein hatten, ob älter oder jung waren die Bärte. Überall Bärte! Am Sonntag nach einem extrem feinen und reichhaltigen Frühstück und etwas chilliger freier Zeit, durften wir den Munot besteigen und uns von Frau Lüthi, welche auch täglich das Munotsglöckelein " lütet", geheime Gänge zeigen und spannende Geschichten erzählen lassen. Am späteren Nachmittag ging es frischfröhlich zurück Richtung Fricktal. Die "Anmache" von Samstagnacht von wegen alten Frauen spät noch im Ausgang, war Geschichte! Denn: wir waren ja vollkommen Tiefenentspannt und ausgeruht!